Sich wieder ganz fühlen

Workshop am 17. und 18. Oktober 2020

Ein Mensch fühlt sich ganz, wenn er in gutem Kontakt zu seinem Körper steht, die eigenen Gefühle akzeptiert, seine Bedürfnisse befriedigt sind und der Geist Ruhe finden kann.

Vielen Menschen ist das jedoch nicht möglich: Sie können nur einen Ausschnitt ihrer Körperempfindungen, Triebe, Emotionen und Persönlichkeitsanteile zulassen. Und sie haben verlernt, abzuschalten, sich zu entspannen und loszulassen. Die Folge sind Probleme und Konflikte, die oft auch mit körperlichen Symptomen einhergehen.


Die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs Heilung ist „ganz werden“


Mit deinem Shiatsu kannst du Menschen helfen, sich wieder ganz zu fühlen.

Das bedeutet für deine KlientInnen einen Veränderungsprozess: Sie lernen, so zu sein, wie sie tatsächlich sind – in ihrer Vielfalt, Widersprüchlichkeit und Unvollkommenheit. Damit einhergehend verbessert sich ihr Gesamtbefinden, Verspannungen und Schmerzen können sich lösen.

Aus dem Kursinhalt
  • Was bedeutet Heilung?
  • Der rituelle Charakter von Shiatsu
  • Alles Weh ist Heimweh
  • Schuld- und Schamgefühle
  • Von der Außensicht zur Innenwahrnehmung
  • praktisches Arbeiten
Workshop am 17. und 18. Oktober 2020
  • Ort: Gesundheitspraxis Dantien, 1020 Wien, Praterstraße 17 im 2. Hof rechts (3 Gehminuten von U1-Nestroyplatz, 7 Gehminuten von U4- Schwedenplatz)
  • Zeit: Samstag von 10:00 bis 18:00 und Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr. Es gibt eineinhalb Stunden Mittagspause und kurze Pausen nach Bedarf.
  • Kleingruppe: maximal 8 TeilnehmerInnen
  • Kursgebühr: € 220,–
  • Anerkennung: Der Workshop entspricht den Richtlinien für Fortbildungsveranstaltungen des ÖDS