Karuna im Shiatsu

Workshop am 3. und 4. Oktober 2020

Karuna bedeutet Anteilnahme und Mitgefühl. Voraussetzung für die Entfaltung von Karuna im Shiatsu ist das Gefühl der Verbundenheit mit seinem Gegenüber.

Viele unserer KlientInnen sind demoralisiert. Sie können den eigenen Erwartungen oder denen anderer nicht entsprechen, schaffen es nicht, mit einem Problem fertig zu werden und finden keinen Ausweg. Weil das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten fehlt, trübt sich die Stimmung ein. Angst und Depressionen machen sich breit. Oft manifestiert sich die ständige emotionale Belastung in körperlichen Symptomen.


„Wir behandeln weniger die Probleme eines Menschen, als dass wir seinen Schmerz mit ihm teilen.“ (Shizuto Masunaga)


Guter Selbstkontakt ist ein wesentlicher Faktor für körperliche und psychische Gesundheit. Dem Körperbewusstsein fällt dabei eine entscheidende Rolle zu.

Ein guter Selbstkontakt zeigt sich in der Verbundenheit mit den eigenen Körperempfindungen, Gefühlen und intuitiven Fähigkeiten. Dafür braucht es aber oft erst, was ein von sich selbst entfremdeter Mensch am meisten fürchtet: den feinfühligen, behutsamen und intensiven Kontakt mit einer anderen Person. Shiatsu bietet hierzu den idealen Rahmen.

Aus dem Kursinhalt
  • Empathie und Mitgefühl
  • Vier zwischenmenschliche Tugenden
  • Von der Selbstentfremdung zum Selbstkontakt
  • Selbstliebe und Akzeptanz
  • Übung, Meditation und Selbsterfahrung
  • praktisches Arbeiten
Workshop am 3. und 4. Oktober 2020
  • Ort: Gesundheitspraxis Dantien, 1020 Wien, Praterstraße 17 im 2. Hof rechts (3 Gehminuten von U1-Nestroyplatz, 7 Gehminuten von U4- Schwedenplatz)
  • Zeit: Samstag von 10:00 bis 18:00 und Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr. Es gibt eineinhalb Stunden Mittagspause und kurze Pausen nach Bedarf.
  • Kleingruppe: maximal 8 TeilnehmerInnen
  • Kursgebühr: € 220,–
  • Anerkennung: Der Workshop entspricht den Richtlinien für Fortbildungsveranstaltungen des ÖDS